Pressemitteilung vom 01.05.2014

Die ERFA Gleisanschluss startet ab Sommer 2014 eine zweite Arbeitsgruppe

 

Firmen mit einem aktiven Gleisanschluss werden im Rahmen der Erfahrungsaustausch-Gruppe ERFA Gleisanschluss (www.erfa-gleisanschluss.de) von den Projektpartnern Fraunhofer IML, LKZ Prien und AnschlussBahnProfis intensiv beraten. Die Themen umfassen Personalqualifikation (Anschlussbahnleiter), Benchmark-Vergleich der Gleisanschlussarten, Fördermöglichkeiten und als wichtiger Bestandteil die rechtliche Situation bei Spezialthemen. Die Gruppengröße ist auf 15 Teilnehmer je Gruppe beschränkt, aber auf Grund der hohen Nachfrage formiert sich derzeit für Sommer 2014 eine zweite Gruppe.

Dadurch können sowohl aktuelle als auch Basis-Themen im Fachkreis geklärt werden und die Firmen profitieren direkt von den Erfahrungen der anderen Teilnehmer bei zwei Gruppentreffen im Jahr. Gemeinsam werden Kosten und rechtliche Ungewissheiten vermieden und dadurch wird der Schienengüterverkehr insgesamt als Transportoption im Unternehmen gestärkt.

Dieses Angebot richtet sich speziell an Firmen mit einem eigenen privaten Gleisanschluss mit Bezug zu Bayern, um den Austausch regionaler Besonderheiten und Vorschriften zu erleichtern.

Kontakt bei Interesse an der zweiten ERFA Gruppe: andreas.krapf@lkzprien.de