Pressemitteilung vom 03.06.2013

Pressemitteilung ERFA Gleisanschluss

 

Gemeinsam mehr auf die Schiene – die neugegründete ERFA Gleisanschluss präsentiert sich auf der transport logistic 2013

 

Die diesjährig gegründete Erfahrungsaustauschgruppe (ERFA) bietet Unternehmen mit eigenem Gleisanschluss die Möglichkeit durch gemeinsamen Wissenstransfer die Effizienz ihrer Werkslogistik zu verbessern, sich rechtlich abzusichern sowie Um- und Ausbaumaßnamen besser zu planen.

 

Die durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie unterstützte Initiative wird gemeinsam durch das Fraunhofer Institut für Materiafluss und Logistik, der LKZ Prien GmbH und der AnschlussBahnProfis Ingenieurbüro GmbH betreut.

 

Im Rahmen einer Informationsveranstaltung am 1. März 2013 konnten bereits 15 namhafte Firmen aus unterschiedlichen Branchen für die Teilnahme an der ERFA Gleisanschluss gewonnen werden. Sie repräsentieren ein jährliches Transportvolumen von 6 Mio Jahrestonnen und 1,5 Mio. PKW. Das Wissen und die Erfahrungen der Mitglieder werden in mehreren Workshops erfasst und in praxisnahe Informationswerkzeuge umgesetzt. Dazu zählen eine Informationsplattform für Gleisanschlussrelevante Themen (Förderung, Rechtslage etc.), ein Weiterbildungskurs für Anschlussbahnleiter und ein Marktplatz für freie Transportkapazitäten.

 

Unternehmen, die Interesse an einer Mitgliedschaft bei der ERFA Gleisanschluss haben oder sich generell für Bedingungen und Innovationen im Bereich Schienenlogistik interessieren, können sich während der transport logistic 2013 am Stand der LKZ Prien GmbH und AnschlussBahnProfis auf dem Gemeinschaftsstand von Bayern Innovativ (Halle B5 Stand 315/414) sowie auf dem Stand des Fraunhofer IML (Halle B2, Stand 501/601) informieren. Ebenso besteht diese Möglichkeit auch im Internet unter http://www.erfa-gleisanschluss.de.