Pressemitteilung vom 09.02.2018

Pressemitteilung

26.06.2019

Erfolgreiche Weiterführung in der Region Hannover

Eine neue ERFA Gleisanschluss-Gruppe hat sich in Niedersachsen etabliert. Die Gleisanschließer treffen sich im Frühjahr 2018 nun zum 3. Mal zum gegenseitigen Austausch über Herausforderungen und Lösungen im Eisenbahnalltag im eigenen Werksgelände. Jeweils ein Gleisanschluss wird besichtigtund die aktuellen Anforderungenbei den jeweiligen Firmen diskutiert. Fachlichen Input liefern der Moderator in Niedersachsen Dr. Bernd Seidel, das Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik und Experten zu Einzelthemen.

Ins Leben gerufen wurde die ERFA Gleisanschluss vom Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik, den AnschlussBahnProfis sowie der LKZ Prien mit dem Hintergrund, gleisanschlussrelevanteThemen in einer Gruppe von Praktikern zu konsolidieren, zu diskutieren und Lösungen in Bayern zu finden.Die sinnvolle Erweiterung des Angebots auf Niedersachsen wird von der Region Hannover gefördert. Neben rechtlichen Fragenwerden Fachthemen wie z. B. der Umgang mit Zugverspätungen, der Mangel an Fachpersonal, Lärmschutzmaßnahmen, Vegetationskontrollen oder der Beleuchtung von Gleisanlagen ausführlich diskutiert und recherchiert.

Alle erarbeiteten Themen und die Protokolle werden im Intranet der ERFA Gleisanschluss für die Mitglieder veröffentlicht, sodass eine übersichtliche Datensammlung an gleisanschlussrelevanten Themen zur Verfügung steht. Durch die aktuellen Rahmenbedingungen steigt der Druck auf Gleisanschließer, sich zu informieren und zu vernetzen. Dies wird auch durch das gesteigerte Interesse an Neumitgliedschaften deutlich.

Die ERFA Gleisanschluss GmbH koordiniert bereits 41 große oder mittelständische Unternehmen mit einem eigenen Gleisanschluss in drei ERFA Gleisanschluss-Gruppen.Damit können die Vorteile einer moderierten Vernetzung und des Informationsaustauschs innerhalb der Mitglieder und mitübergeordneten Verbänden stetig ausgebaut werden.